Propolis Anwendung bei den Hautkrankheiten (Neurodermitis)

0
81

Propolis ist für die pharmakologische Anwendung ein sehr wichtiges Bienenprodukt. Zuerst muss überprüft werden, inwieweit Propolis bei einer Hautkrankheit z.B. wie Neurodermitis helfen kann. Dazu sollte auf die einzelnen Inhaltsstoffe von Propolis beachtet werden. Es ist wichtig zu wissen, ob man gegen bestimmte Bienenprodukte oder Inhaltsstoffe allergisch reagiert. Dies kann durch einen einfachen Test sehr schnell festgestellt werden. 

Träufeln Sie ein paar Tropfen von den Bienenprodukten auf den inneren Teil Ihres Handgelenks und lassen Sie es 15 Minuten einwirken. Wenn sich keine Reaktionen wie Juckreiz, Rötung oder eine Schwellung zeigen, scheint Ihr Immunsystem von keiner Gefahr auszugehen.

Die typische Symptome bei Neurodermitis sind: 

Eine allgemeine trockene Haut, die sich an unterschiedlichen Stellen rötet, entzündet und zu starkem Juckreiz führt.

Hier wäre Propolis Tinktur oder eine Salbe mit der Propolis sicher sehr hilfreich. Nach dem jeweiligen Krankheitsbild werden individuell Propolis Präparaten angewendet. Mit der Entzündungshemmende und Antivirale Eigenschaften von Propolis wird den Heilungsprozess der Haut unterstützt, wenn Propolis auf die erkrankten Hautstellen aufgebracht wird. Die Wirkungsweise von Propolis ist desinfizierend und antibakteriell. Dadurch wird die Hemmung der Entzündungen und die Regeneration wunder Haut unterstützt.

Propolis Anwendung bei den Hautkrankheiten (Neurodermitis)

Zur unterstützenden Behandlung von Hautverletzungen und sowie wird Propolis eingesetzt. Außerdem wird Propolis zum vorbeugenden Hautschutz und zur Hautpflege verwendet.  

Die keimtötende Wirkung von Propolis wurde sehr oft untersucht. Durch die Phenylcarbonsäuren der Propolis wird die Zellteilung der Mikroorganismen gehemmt, indem in einer partiellen Bakteriolyse Zellwand und Cytoplasma der Mikroorganismen zerstört werden und ihre Proteinbiosynthese gehindert wird. Elektronenmikroskopisch ist dieser Vorgang zu verfolgen. Diese Wirkmechanismus von Propolis unterscheidet sich ganz von Antibiotika-Wirkmechanismus. Die Antibiotika wirken meistens über Enzymhemmungen. Die Bakterien reagieren meistens auf die Enzymhemmungen mit Resistenzbildung. Aber es ist bei der Propolis nicht der Fall.  

Das beste Beispiel für keimhemmende Effekte von Propolis ist Bienenstock selbst. In dem Bienenstock herrscht stetig konstante Temperatur von 35°C und sehr hohe Feuchtigkeit. Obwohl es optimale Bedingungen für schädliche Keime gibt, verhindert Propolis den Befall von Mikroorganismen. Dieser Mechanismus kann eins zu eins auf die schädlichen Keime übertragen werden, die versuchen, bei der Menschen Hautkrankheiten verursachen. Zusammenfassend kann Propolis die Symptome von Neurodermitis reduzieren.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here